Begleithundeprüfung am 16.11.2019

Am Samstag starteten 9 Teams zur Begleithundeprüfung beim VDH Niefern. 4 davon starteten für den TMH Neulingen. Unsere Teams führten alle ihre Hunde souverän durch die Prüfung und legten diese mit Bravour ab. Vielen Dank an den VDH Niefern für die schöne Prüfung in netter Atmosphäre und an die Richterin Petra Zepke für die fairen Beurteilungen.
Einen ganz besonderen Glückwunsch geht an Miriam Lumme mit ihrer Hündin Emely, die als jüngster Teilnehmer den 1. Platz gemacht hat und einen schönen Pokal mit nach Hause nehmen durfte.
Bravo, super gemacht! Jetzt stehen dir die Obedience Türen offen.
Herzlichen Glückwunsch an Regina mit Nala, Paulo mit Kira und Birgitt mit Queenie, die ebenso ihr erlerntes Können bestens zeigen konnten.
Macht weiter so!

Scheckübergabe der Sparkasse Bauschlott

Am 15.11. besuchte uns Frau Julie Greiner von der Sparkasse Bauschlott und überreichte uns einen Scheck in Höhe von 250,00 Euro.
Ganz herzlichen Dank an die Sparkasse. Dieses Geld werden wir investieren, um unseren Theorieunterricht für die Welpen-und Junghundebesitzer, bildhaft ergänzen zu können.

Zughundesport

Zughundesport – Hundesport der anspruchsvollen Art

Haben Sie auch einen  großen oder schweren Hund, der nicht dazu geeignet ist seine Körpermasse über Hürden oder Steilwände zu wuchten, sich durch enge Slalomstangen zu quälen, für die Schutzhundeausbildung zu wenig Trieb hat und für die Jagd völlig ungeeignet ist?

Auch diese Hunde wollen gemeinsam mit Ihren Menschen einer Beschäftigung nach gehen und für Ihre Leistungen bestätigt werden.

Doch welcher gemeinsamen Beschäftigung kann man nachgehen?

Hier hilft ein Blick zurück auf das, wofür viele große Hunde früher eingesetzt wurden, als

-Arbeits- oder Zughunde –

Beim Begriff „Zughunde“ wird wahrscheinlich sofort jeder  Schlittenhunde in tief verschneiten Landschaften vor seinen Augen haben. 

Dies geht aber auch anders!

Der Zughundesport greift den Grundgedanken der früheren Arbeitshunde auf  und es hat sich daraus eine Sportart entwickelt, die man sowohl auf dem Hundeplatz im Hindernis-Parcour als auch in der freien Natur beim Fahren durch das Gelände ausüben kann.

Zughundesport wird in unseren Nachbarländern der Schweiz und Österreich, ähnlich wie bei uns Agility oder THS, ernsthaft betrieben. In Deutschland gibt es bis heute nur wenige Vereine, die diesen anspruchsvollen Sport anbieten.

Welche Hunde sind dazu geeignet?

Grundsätzlich können alle Hunde, die eine gewisse Körpergröße haben, vor einem Bollerwagen oder Sacco-Cart geführt werden.  Die Hunde sollten  ca. 50 cm Schulterhöhe erreichen und  ab 25 Kg Gewicht auf die Waage bringen. Auch junge Hunde ab ca. 9 Monaten können bereits mit leichtem Zughundesport beginnen.  Für Hunde mit HD ist Zughundesport grundsätzlich möglich, da dabei die Muskulatur der Hinterhand gefördert wird. Es sollte jedoch vorher ein Tierarzt konsultiert werden.

Wie wird mit den Hunden trainiert?

Im Gegensatz zu früheren Zeiten wird der Hund keinesfalls als Nutztier gesehen, sondern als Kamerad mit dem wir unsere Freizeit verbringen wollen.  Von den Hunden wird keine Leistung, die sie nicht freiwillig und freudig erbringen, verlangt. Mit viel Einfühlungsvermögen und positiver Motivation werden die Hunde behutsam an das Wagenziehen herangeführt.

Neugierig geworden?

Wenn Sie einfach mal testen möchten, um zu entscheiden ob dieser Hundesport das Richtige für Ihren Hund ist, melden Sie sich einfach zum Seminar an, und haben 2 Tage Spaß bei einer etwas anderen Hundesportart.

Der TMH Neulingen veranstaltet vom 26. bis 27. Oktober 2019 ein

zweitägiges Basisseminar

Informationen dazu bekommen Sie auf der Homepage des TMH Neulingen (www.tmh-neulingen.de)

Oder direkt bei: birgitt@tmh-neulingen.de oder haeussler.harald@t-online.de

Hundefrühshoppen

Hundefrühschoppen

Jeden letzten Sonntag im Monat ab 10.00 Uhr

 Start: 29.09.2019

Herzliche Einladung an alle, die neue Hundefreunde finden wollen

Gemeinsames Beisammensein in lustiger Runde, nette Gespräche, Hundefreunde kennenlernen, Erfahrungen austauschen, gemeinsame Unternehmungen, Spannendes und Interessantes zu Hundethemen und Erziehung, Wissenswertes und Ideen im Zusammenleben mit unseren Hunden austauschen.

Für Leib und Seele des Hundehalters ist auch gesorgt!

Der TMH Neulingen freut sich auf Euch

Adresse: Hinten auf der Hub 2/1, 75245 Neulingen-Bauschlott

www.tmh-neulingen.de, birgitt@tmh-neulingen.de

Kinderferientage

Abwechslungsreiches Angebot mit Spielen und einem sportlichen Programm bis zu Infos über die treuen Vierbeiner

Trotz Hitze: „Fellnasen“ treffen sich“ beim „Teamwork Mensch und Hund Neulingen“ in Bauschlott

Neulingen-Bauschlott (pd). Groß war das Interesse bei 18 Kindern von sechs bis elf Jahren, darunter auch Schulanfängern, an dem Angebot des Kinderferienprogramms vom Teamwork „Mensch und Hund (TMH) Neulingen“ am Samstag auf dessen Vereinsgelände in Bauschlott unter dem Motto „Fellnasen“ treffen sich“. Dabei haben sich die Kinder schnell mit den anwesenden sieben treuen Vierbeinern der Mitglieder angefreundet. Bedingt durch die große Hitze mit über 30 Grad, einem wahren „Hundstage“ konnte mit Rücksicht auf Menschen und Hund nicht das gesamte geplante Programm um die Vorsitzende Birgitt Giese mit ihrem neunköpfigen Helferteam angeboten werden. Hierzu gehörte „Queenie sucht Dummy“. „Dennoch haben alle tapfer durchgehalten“, freute sich Giese.

Die Kinder waren sehr lern interessiert. Während manche der Teilnehmer zu Hause einen Hund haben und wissen wie man richtig mit ihm umgeht, haben auch die anderen schnell die richtigen Umgangsformen mit Hunden gelernt.       

Zunächst wurde von Giese und ihren Helfern viel Wissenswertes über die „Fellnasen“ vermittelt. Dabei war zu erfahren, dass Hunde als erste von Menschen als Haustiere gehalten wurden. So hätten bereits vor ungefähr 40.000 Jahren Menschen begonnen, mit Wölfen zusammen zu leben. Aus den gezähmten Wölfen entwickelten sich die treuen Vierbeiner. Heute gebe es weltweit rund 500 Millionen Hunde in zirka 350 verschiedenen Rassen. Dabei wurde aber auch vermittelt, dass nicht alle Hunde Haustiere sind, wie etwa in Australien eine Hunderasse, die seit Jahrtausenden wild lebt. Wie gut die Kinder aufgepasst haben, zeigte sich später beim Beantworten von Fragen zur Thematik.  

Beim Programm mit den Hunden fuhr „Filou“ in einer Schubkarre, „Willbär“ fuhr vergnügt in einem Bollerwagen und „Tessa“ lief rückwärts. Doch das Besondere war wie der Border-Collie „Cucci“ rechnen konnte. So hat er bei der Frage, wieviel fünf Schafe minus zwei sind, dreimal gebellt. Als ihm die Zahl fünf auf einem Blatt gezeigt wurde, bellte er fünfmal. Dies stieß bei den Kids auf besonders große Begeisterung. Mit „Cucci“ und Atilla“ machten die Kids Cavaletti laufen, indem die von ihnen begleitenden Hunde über Stangen liefen.   

Zum Mittagessen gab es, wie könnte es auch anders sein, Hot Dogs, in der neu eingebauten Küche des jetzt fertiggestellten schmucken Vereinsheimes, zubereitet von Kassierer und Küchenchef Bernd Adamiak.

Drei Spiele ohne Hunde bestanden aus Sackhüpfen, Laufdollies und Kegeln. Alle drei Gruppen holten sich in einer der drei Kategorien jeweils einen ersten Platz. Mit Hunden wiederum gab es einen Parcours.

Zum Abschluss erhielten alle Teilnehmer eine Urkunde und eine Tüte mit Süßigkeiten. Die Vorsitzende stellte fest: „Ihr wart super toll, es hat richtig Spaß mit Euch gemacht!“       

Foto: Dietrich